BOUNDLESS GIN

Mein Gin ist aus der klassischen Kategorie »London Dry Gin« und liegt neben Wacholder auch in seinen exquisiten Hauptnoten wie Rosenblüte, Veilchenwurzel, Zitrusfrüchten und wird abgerundet durch den einzigartigen Charakter der Kalmuswurzel.

Insgesamt vereinen sich 12 Botanicals auf 47% Vol zu einem grenzenlosen Geschmackserlebnis. In 2016 wurde der BOUNDLESS Gin sogar mit „Gold“ beim IWS prämiert.

Beim Öffnen der Flasche umgarnen die Nase zunächst Aromen von Wacholder, Lavendel und leichte Zitrustöne. Auf der Zunge ein angenehm mild-komplexes Spiel von Rosenblüten, Orange, verschiedenen Wurzeln- und Ingwernoten.

Im Vergleich zu anderen Gins wird der Basisalkohol für die Weiterverarbeitung zum Gin selbst hergestellt. Das Getreide und die Botanicals beziehe ich, wenn möglich, von regionalen Bio-Landwirten. Es gibt aber auch Zutaten, die regional nicht wachsen. Hier bin ich auf internationale Premiumlieferanten angewiesen, die mein Anspruch teilen. Wo also normalerweise Industriesprit verarbeitet wird, kommt bei BOUNDLESS Gin ein ganz hochwertiger Grundalkohol aus den besten Rohstoffen zum Einsatz. 

Nach dem Destillieren wird der Gin noch drei Monate ruhen, bevor er mit mineralstoffreichem Quellwasser aus der Region auf die Trinkstärke herabgesetzt und abgefüllt wird. 

about me #Founder:

Wenn man solange wie ich in oder für die Industrie arbeitet, ist es ein logischer nächster Schritt das eigene Produkt auf den Markt zu bringen. Alles an gesammelten Knowhow anwenden und auch immer mit dem Herzen dabei.

Ferner durfte ich mein know How mit einer ehrlichen Brennerei das Wissen aus mehreren Generationen Brennereigeschichte mit einfließen lassen und habe durch den Standort in Schleswig Holstein auch eine nicht zu unterschätzende Qualitätskomponente als Zutat für mein Gin vor Ort. 

Ich habe mein ersten Gin in 2011 sicherlich noch zu einer Zeit an den Markt gebracht, als die Anzahl der Marktbegleiter noch sehr überschaubar war.

Ich freue mich über dein Feedback